NASA rekonstruiert kalibrierte Nimbus 7 THIR Daten zur Strahldichte

Die Nimbus 7 THIR Mission sammelte Daten von Oktober 1978 bis Mai 1985.

Das NASA Goddard Earth Sciences Data and Information Services Center (GES DISC) hat eine Datenrekonstruktion des Nimbus 7 Temperatur und Luftfeuchtigkeits Infrarot Radiometers (THIR) durchgeführt. Nimbus 7, am 28. Oktober, 1978 gestartet, war der letzte Satellit des NASA Nimbus Programms. Die THIR Daten wurden seinerzeit ursprünglich auf magnetischen 9-Spur Speicherbändern gesichert und im Washington National Records Center archiviert. Die Daten, im Ursprungsformat, wurden dann auf Festplatten gespeichert, von denen inviduelle Dateien, mit Informationen inklusive der jeweiligen Metadaten, danach beim GES DISC extrahiert und archiviert wurden. Die rekonstruierten Daten beinhalten THIR kalibrierte Informationen zur Strahldichte (engl. Radiance) sowie zur Geolokation, Zeit und weitere Informationen.

 

Das THIR des Nimbus 7 war nahezu identisch zur Technologie, die bereits bei der Nimbus Mission 4-6 mitflog, mit dem Unterschied, dass Daten erstmals auf der Nimbus-7 Mission digital erfasst wurden. Das THIR Intstrument war ein hochauflösender, Zweikanal-Radiometer welcher primär für zwei Hauptaufgaben entwickelt wurde:

1. Der 6.7 μm Kanal erfasste Informationen zum Feuchtigkeitsgehalt der oberen Troposphäre und Stratosphäre sowie die exakte Lokalisierung von jet streams (Strahlströmen) und Wetterfronten. Der Kanal zur Datenerfassung von Wasserdampf reichte bis zu 20 km Tiefe und wurde zumeist in der Nacht zur Aufzeichnung aktiviert.

2. Der 11.5 µm Kanal zeichnete sowohl am Tage, als auch in der Nacht die Oberflächentemperatur z.B. von Wolken auf. Der Kanal reichte bis zu einer Erfassungstiefe von 6,7 km.

Die THIR Level 1 Daten sind für einen Zeitraum von 30. Oktober 1978 bis zum 13. Mai 1985 öffentlich abrufbar. Eine Datei enthält hierbei die aufgezeichneten Daten von einer Umlaufbahn des Satelliten.

Die rekonstruierten Nimbus Datensätze und die entsprechende Dokumentation findet man unter nachfolgendem Link zur NASA:

http://disc.sci.gsfc.nasa.gov/nimbus/data-holdings

 

Bildinformationen:

L. L. Stowe, C. G. Wellemeyer, H. Y. M. Yeh, T. F. Eck, and The Nimbus-7 CLOUD DATA PROCESSING TEAM, 1988: Nimbus-7 Global Cloud Climatology, part I: Algorithms and Validation, J. Climate, 1, 445–470. (Note: H. Lee Kyle, cited in the text of this paper as the head of the Cloud Data Processing Team at the time of publication, subsequently became a GES DISC staff member for several years.)