Wenn die Festplatte Geräusche macht, sollte man sie dann in eine Gefriertruhe legen ?

Diese Frage stellte ein englisches Computermagazin an Robin England, Leiter für Forschung und Entwicklung bei Kroll Ontrack UK. In diesem Gespräch deutet er an dass es, unter bestimmten Umständen, hilfreich sein kann dies zu versuchen und es eine der wenigen Do-It-Yourself-Lösungen ist die ein Anwender selbst durchführen kann.

Im O-Ton:

 "Einige Controller-Chips reagieren sensibel auf Temperaturen und wenn man diese abkühlt können diese wieder funktionieren. Es gibt zudem auch einen mechanischen Aspekt, da deren Teile über eine bestimmte Ausrichtung verfügen. Kühlt man diese herunter, so können sich diese (er meint die Köpfe) wieder zusammenziehen und das kann dem Laufwerk helfen die Köpfe wieder auszurichten."

Weder weist Robin England auf die Gefahren durch Kondensation und voreiliges anschalten hin, noch auf die Tatsache, dass diese Vorgehensweise mehr Schaden erzeugt, als dass sie dem Anwender wirklich etwas bringt und dass sie, dadurch dass der Anwender es überhaupt versucht und im Anschluß hiernach die Platte erneut anschließt, auch die Rettungschance für jedes Labor (Kroll Ontrack UK inklusive) massiv reduziert. So gesehen eine etwas kontraproduktive Aussage, sowohl für Kroll UK, als auch für potentiell betroffene Anwender.

Keine Ahnung was den Mann geritten hat, aber für die Qualitätsansprüche die ein Unternehmen wie Kroll Ontrack international an sich selbst stellt ist eine solche Aussage höchst ungewöhnlich, auch oder gerade weil, sie mehr oder weniger bewusst im konjunktiv gehalten ist.

Unstrittig ist natürlich, dass Computer-Chips und Hitze zwei Gegensätze sind die sich nicht vertragen, das weiss so ziemlich jeder der sich auch nur ansatzweise für Computertechnik interessiert. Was jedoch die mechanische Komponente des Ganzen angeht, hat er sich um Kopf und Kragen geredet. Das ist einfach ein No-Go.

Im gleichen Gespräch weist Robin England zurecht darauf hin, dass die Ratschläge eine SSD zu erhitzen um Daten von Ihr retten zu können, kompletter Quatsch sind und das die Wahrscheinlichkeit über eine solche Vorgehensweise Daten komplett zu verlieren wesentlich höher ist. Spätestens an diesem Punkt scheint er wieder in die rechte Spur gefunden zu haben.

Wer´s nicht glauben mag oder kann, darf den kompletten Bericht noch einmal hier nachlesen.