Freecom Hard Drive SecureFreecom Technologies stellt eine neue Speicherlösung namens "Hard Drive Secure" vor. Mittels eines RFID-Schlüssels, welcher sich auf einer Zugangskarte in Kreditkartengröße befindet, wird der Zugriff, bzw. Verschlüsselung des externen Festplatten-Laufwerks aktiviert oder deaktiviert. Somit sind Passwörter als Zugriffskontrolle nicht mehr notwendig.

Laut Freecom ist die RFID-Technologie auf der Keycard an das Laufwerk selbst und nicht an das Gehäuse gebunden, somit ist ein Zugriff auf die externe Festplatte -auch nach Ausbau der Platte- ohne entsprechende Keycard nicht möglich.

Im Gehäuse des externen Freecom-Laufwerkes befindet sich hinter der Frontblende das RFID-Lesegerät. Hält man nun die RFID-Keycard vor die Laufwerksfront so ertönt ein kurzes Signal und eine grüne LED signalisiert die Zugriffsmöglichkeit auf das Laufwerk, zudem wird das Laufwerk dann auch freigegeben und vom System gemountet. Eine Sperrung des Laufwerks erfolgt durch wiederholte Prozedur dieses Vorgangs, die Laufwerkssperrung wird hierbei sowohl durch ein akustisches Signal, als auch durch eine rote LED signalisiert.

Antworten zum Kundensupport von Freecom:

Welche Möglichkeiten bestehen im Verlustfalle sowohl der Master, als auch der Usercard ?

Sollte die User-Keycard verloren gehen, sollte die Master-Keycard, die idealerweise sicher aufgehoben wird (wie z.B. auch der Ersatzschlüssel für das Auto) das Problem lösen.

Eine neue Karte kann beim Händler oder unter freecom.com nachbestellt werden. User- und Master-Keuycard müssen dann vom Kunden laut Anweisungen neu registriert werden. Dadurch wird die alte (gestohlene oder verlorene) Keycard ungültig.
Gehen beide Karten verloren oder werden gestohlen, muss ein neues Kartenset bestellt werden und neu registriert werden. Allerdings ist es dann nötig die Festplatte neu zu formatieren. Die Daten sind damit dann gelöscht. Aus Sicherheitsgründen gibt es in so einem Fall tatsächlich kein "Hintertürchen".

Was geschieht wenn sowohl RFID, als auch Festplatte z.B. nach Sturzschaden defekt sind ?

Sollte der RFID-Reader durch einen Sturz oder ähnliches kaputt gehen handelt es sich um einen Reparaturfall. Freecom bzw. der Händler wird den Reader ersetzen. Der Zugriff ist dann auch mit den vorhandenen Karten nach wie vor möglich, da die Zugangsberechtigung auf der Festplatte gespeichert ist, nicht auf dem Reader.
Auf Anfrage bietet Freecom einen Recoveryservice an, sollte die Festplatte beschädigt sein. Ist diese jedoch gänzlich defekt kann die Wiederherstellung der Daten nicht gewährleistet werden.

Technische - Eckdaten:

• Zugangssystem über AES-verschlüsselte RFID-Karten
• Inkl. 2 RFID-Keys im Kreditkartenformat (Master/User)
• Turbo USB 2.0 für schnellere Datentransferraten
• Mit An- und Ausschalter
• Hitzeabsorbierendes Aluminiumgehäuse
• Ohne Lüfter, daher absolut geräuscharm
• Maße: 15,5 x 14,8 x 4,3 cm
• 2 Jahre Hersteller-Garantie
• Unbegrenzter Helpdesk-Support

Unverbindliche Preisempfehlungen des Herstellers:

Hard Drive Secure | 500GB | USB 2.0 | € 99,00*
Hard Drive Secure | 1.000GB | USB 2.0 | € 149,00*
Hard Drive Secure | 1.500GB | USB 2.0 | € 199,00*
Hard Drive Secure | 2.000GB | USB 2.0 | € 349,00*

 


Datenrettung Festplatte