ShareMeNot Datenschutz Add-On für Chrome und FirefoxWas haben die Sozialen Netzwerke wie Facebook, Google, LinkedIn und andere gemeinsam ?

Sie tracken das Nutzerverhalten Ihrer Mitglieder auf jeder Website die entsprechende Buttons und Badges enthält. Und hierzu ist es anwenderseitig noch nicht einmal erforderlich diese Buttons anzuklicken, denn auch ein browserbasierendes deaktivieren von Third Party Cookies hilft bei den wenigsten Browsern um diesen "Effekt" vorzubeugen. Insbesondere nicht bei Google Chrome.

ShareMeNot ist als wissenschaftliches Projekt der University of Washington für Computerwissenschaften und Ingenieurwesen entstanden und ist eine Browser-Erweiterung mit der Zielsetzung das Tracking und Ausspähen des Nutzerverhaltens über Third-Partie-Cookies zu unterbinden. Was ShareMeNot von anderen Cookie-Blockern unterscheidet ist die Tatsache, dass das Add-On die entsprechenden Buttons auf den darzustellenden Websites beläßt und diese lediglich Ihrer Tracking-Eigenschaften beraubt. Somit bleibt die Darstellung einer Webseite unverändert und das Surferlebnis wird nicht getrübt.

Auf den Webseiten im Internet gibt es sehr viele Drittanbieter die via des Einsatzes von Cookies aktiv Ihre Nutzer tracken, oftmals handelt es sich dabei um Werbetracker. Diese Tracker erlauben es auf jeder besuchten Webseite das Nutzerverhalten zu analysieren und auszuwerten. Ein einfacher Weg das Tracking dieser Drittanbieter zu stoppen ist das Blocken der Drittanbieter-Cookies, eine Option die jeder Browser anbietet und sich auch in jedem Browser de- oder aktivieren läßt.

ShareMeNot verfolgt hierbei einen etwas anderen Ansatz und die Zielsetzung ist hierbei auf Soziale Netzwerke ausgerichtet, also den Netzwerken bei denen viele Anwender bereits über ein Nutzerkonto verfügen, z.B. bei Facebook oder Google. Die Tracker dieser Anbieter erlauben es anderen Webseiten die entsprechenden Buttons (Facebook "Gefällt mir" oder Google "+1") einzubinden, die dazu geeignet sind die entsprechenden Webseiteninhalte mit seinem Profil zu teilen. Diese Buttons finden sich auf nahezu jeder Webseite im Internet.

Wenn immer Sie einen solchen Button sehen, weis der jeweilige Tracker (Facebook / Google / Twitter & Co.) dass Sie gerade genau diese Seite besuchen, auch wenn Sie keinen Button klicken oder die Third-Party Cookie-Unterstützung ausgeschaltet haben. Das Tracking dieser Daten verläuft hierbei nicht anonym, denn der Tracker weis um welchen User und welchen Account es sich handelt, selbst dann, wenn Sie nicht in Facebook oder Google eingeloggt sind. Diese Art des Trackings ist aufgrund der Funktionsweise von Browsern möglich: Die Cookies sowie die Webseitenadresse die man sich z.B. gerade anschaut werden an den Tracker übermittelt und zwar immer dann wenn einer Website der eingeblendete Buttons geladen wird.

Das Ausschalten dieser Third-Party Cookies beugt dieser Art des Trackings zwar im Firefox vor, nicht jedoch in Chrome, zudem unterbindet es die eigentliche Funktionalität der Buttons, Inhalte über die Sozialen Netzwerke zu teilen.

ShareMeNot ist ins Leben gerufen worden um es zu unterbinden auch nur irgendeine Information an diese Seiten zu schicken solange bis man tatsächlich den entsprechenden Button klickt. Das bedeutet, das die eigentliche Funktionsweise der Buttons hierbei nicht beeinträchtigt wird, sondern lediglich der Informationsfluß vor dem eigentlichen klick.

Folgende Tracker lassen sich hierbei über ShareMeNot in Firefox und Google-Chrome blockieren:

  • AddThis
  • Digg
  • Facebook
  • Google+
  • LinkedIn
  • Pinterest
  • StumbleUpon
  • Twitter

ShareMeNot für Firefox oder Google Chrome ist komplett kostenlos: http://sharemenot.cs.washington.edu/Download.shtml